Montag, 1. Juni 2015

Ein kurzer Rückblick ...

In den letzten beiden Wochen ist wieder viel passiert und ich bin mit der Dokumentation des Bauablaufs ziemlich im Rückstand. Bauen und Bloggen gleichzeitig ist nicht zu unterschätzen ;-)

In der Zwischenzeit waren Thomas, Mathias, Andi und Kai wieder bei uns und haben die Wände geschlossen. Thomas hat das Dach gedeckt - es ist wunderschön geworden. Nun sind die vier wieder in Deutschland und machen andere Bauherren glücklich.

Leider wurde falsches Zubehör für die Dachrinnen geschickt, sodass das Team in den nächsten Wochen nochmals kommen wird, um die ausstehenden Arbeiten zu machen. Die Dachrinnen haben wir bis dahin in "Sicherheit" gebracht, damit sie nicht irgendjemand "brauchen" kann. Mit dem Holz ist das nämlich passiert, hier war es aber nicht so tragisch, weil ausreichend da ist.





In der Zwischenzeit wurde der Trockenestrich verlegt und das Haus gestrichen.

Die Elektriker schwitzen beim Suchen der Leitungen. Ich habe zwar viele Fotos gemacht, mit einem Maßband auf dem Foto wäre es für die Elektriker wahrscheinlich einfacher gewesen - vorausgesetzt die Leitungen werden beim Dämmen nicht verschoben. Nachher ist man halt immer klüger.
Letztendlich wurden aber alle Leitungen gefunden - auch wenn manche Stellen in der Wand einem Schweitzer Käse ähnlich gesehen haben. Der Maler konnte jedoch beim Spachteln alles reparieren. Ich hoffe nur, dass man diese Stellen nicht in einiger Zeit doch sehen wird.

Bis jetzt ließen sich alle auftretenden Schwierigkeiten/Herausforderungen gut lösen. Die Heizungsrohre mussten schon 2 x repariert werden. Hier bin ich froh, dass niemand das Missgeschick vertuschen wollte, denn das wäre später umso schwieriger zu reparieren gewesen.

Toll habe ich gefunden, dass die Installationsfirma  Kozar auch am arbeitsfreien Samstag gekommen ist und den Schaden behoben hat. Hier hat sich für mich gezeigt , dass es in so einem Fall immer von Vorteil ist, wenn eine heimische Firma beauftragt ist, da sie rasch reagieren kann.

Heute wurde erstmals die Tonne mit den Bauabfällen entleert - es waren 3000 kg! Soviel zum Thema Müllvermeidung... Niemals hätte ich vermutet, dass so viel Abfall anfallen wird. Vielleicht hätte ich ja doch den "Tag des offenen Abfallcontainers" machen sollen.

Wenn alles weiterhin so glatt läuft, ist ein Einzugstermin im Juli realistisch. Bin gespannt, ob es auch wirklich klappt;-)

I.











Kommentare:

  1. Liebe Ingeborg,
    toll sieht Euer Haus aus, das Mansardendach gefällt mir echt super und bringt bestimmt auch im OG mehr Platz. Oder ??
    Oh, Kabel suchen, das kenne ich auch, wir hatten Fotos mit Meterstab gemacht, ging recht gut und alles wurde gefunden :-)
    Ich drück Euch die Daumen das Ihr schon im Juli einziehen könnt, hört sich ja recht gut an.
    Drück dich.
    Lg Jutta !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      ja es ist mit dem Mansardendach wirklich viel mehr Platz - zumindest wirkt es optisch so. Bin auch froh, dass letztendlich alles Kabel gefunden wurde. Der Maler hat auch ganze Arbeit geleistet ;-) und die Löcher zum Verschwinden gebracht.
      Alles Liebe und viele Grüße nach Deutschland,
      Ingeborg

      Löschen
  2. Schön siehts aus. Und das mit den ortsansässigen Handwerkern haben wir auch so empfunden (auch wenn wir mit unserem Sanitär leider nicht grad Glück hatten).
    Ich drück Euch die Daumen, dass es mit dem Einzugstermin klappt.
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leonie,
      manchmal kann man schon Pech haben. Leider sind es oft nur einzelne "Mitarbeiter" (Gegen-Arbeiter würde es wahrscheinlich besser treffen), die den Ruf einer guten Firma zerstören können.
      Ganz liebe Grüße,
      Ingeborg

      Löschen
  3. Hallo,
    wir haben auch ein rotes Rörvikshus. Thomas und Matthias waren auch bei uns. Wir wohnen mittlerweile 4 Jahre in unserem Traumhaus (und es ist immer noch nicht ganz fertig. Aber wird man überhaupt irgendwann fertig? :-D) Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem schwedischen Traum ;-)
    Viele liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    wir haben auch ein rotes Rörvikshus. Thomas und Matthias waren auch bei uns. Wir wohnen mittlerweile 4 Jahre in unserem Traumhaus (und es ist immer noch nicht ganz fertig. Aber wird man überhaupt irgendwann fertig? :-D) Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem schwedischen Traum ;-)
    Viele liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, fertig ist man wahrscheinlich nie ganz. Aber so hat man immer ein Ziel vor Augen ;-)
      Thomas und Mathias sind wirklich ein tolles Team. Man kann noch so gute Pläne haben, aber letztendlich sind alle beteiligten Menschen für das Gelingen oder Scheitern eines Projektes verantwortlich. Die Beiden waren echt ein Glücksfall für mich :-)
      Liebe Grüße aus Österreich,
      Ingeborg

      Löschen