Montag, 9. März 2015

Morgens früh um sieben ....

Heute war der große Tag - Baubeginn! Ich kann es selbst noch gar nicht glauben.
Kurz vor sieben Uhr konnte ich noch vor dem Weg in die Schule einen kurzen Abstecher zum Grundstück machen. Dort habe zwei fleißige Arbeiter angetroffen.
 
Um 15.oo Uhr war dann schon ein bisschen mehr zu sehen.





 

Da das Grundstück im September archäologisch untersucht worden ist, musste nun bis zum Mutterboden ca. 80 bis 100 cm tief gegraben werden.


 
 
 
Durch die Untersuchungen im September ist der Boden nun sehr weich und zäh - fast wie Kaugummi. Daher muss die Baustraße viel tiefer gegraben werden als geplant. Dafür kann ich jetzt sagen, dass wir "steinreich" sind. Unglaublich, welche Mengen an Steinen hier verarbeitet werden.
 
 
Sieht aus, als würde eine Autobahn durchs Grundstück laufen, ist aber die Baustraße und soll dann gleich als Untergrund für Carport und Weg zum Haus dienen.
 

Feierabend:
Der erste Tag ist vorbei und es ist alles sehr gut gelaufen. Das Team der Baufirma Pfnier ist  gut eingespielt und kompetent. Der Wettergott meint es auch gut mit uns - denn bis zum Schlechtwettereinbruch sollten alle wichtigen Arbeiten erledigt sein.
I.

Kommentare:

  1. Das ist ein Meilenstein - ich freue mich auf viele Bilder und das Ergebnis. Euer Haus ist schon auf dem Papier traumhaft schön, echt schwedisch!
    Liebe Grüße und alles Gute für die anstehende Bauzeit - Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      vielen, vielen Dank!
      Liebe Grüße, Ingeborg

      Löschen